Ich mach mir die TL, wie sie mir gefällt

Ich mach mir die TL, wie sie mir gefällt

Deine Timeline bei Twitter ist sich ändernden Algorithmen unterworfen. Die Plattform experimentiert laufend mit verschiedenen Arten von Beiträgen, die uns Nutzern in die Startseite gespült werden. Welche Möglichkeiten dir Twitter zur individuellen Gestaltung deiner Startseite bietet, erfährst du in diesem Beitrag.

Stummgeschaltete Wörter bearbeitenStummschalten

Es gibt Personen und Aktionen auf Twitter, die dich nerven? Sportarten,Veranstaltungen und Fernsehsendungen, die dich nicht interessieren?

Erfasse lästige Namen, Hashtags, Nutzer oder Emojis in den stummgeschalteten Wörtern und stummgeschalteten Accounts. Die Dauer der Stummschaltung kannst du einstellen für 24 Stunden, 7 Tage, 30 Tage oder für immer.

So wirkt’s: Stummgeschaltete Begriffe und Beiträge von stummgeschalteten Nutzern werden in den Mitteilungen und in deiner Startseite nicht mehr angezeigt.

Blockierte Nutzer werden in dieser Liste gespeichertBlockieren

Du möchtest verhindern, dass ein Nutzer dich kontaktiert, deine Tweets lesen oder dir folgen kann? Dann kannst du ihn blockieren. Dabei ist es wichtig,  zu wissen, dass …

  • du einem blockierten Account nicht folgen kannst.
  • der blockierte Nutzer von deinen Followern entfernt wird.  *
  • der Account nicht benachrichtigt wird über die Blockierung.
  • der Tweep merkt, dass du ihn blockiert hast, wenn er dein Profil sucht, aufruft oder dich kontaktieren möchte.
  • ein blockierter User deine Tweets in ausgeloggten Zustand oder von einem anderen Account aus jederzeit sehen kann.

* Ich nutze diesen Effekt zum Loswerden von unerwünschten Followern und mich aus Listen zu entfernen. Ich entblocke den Nutzer jedoch gleich wieder, da Spammer selten wiederkehren.

Qualitätsfilter

Das bringt’s: Doppelte und automatisierte Tweets (Spam) werden ausgefiltert.

Erweiterte Filter

Hier kannst du Mitteilungen deaktiveren von Nutzern, denen du nicht folgst:

  • Die dir nicht folgen.
  • Die kein Profilfoto haben.
  • Die ihre E-Mail-Adresse oder Telefonnummer nicht bestätigt haben.

So wirkt’s: Weniger Spambeiträge im Mitteilungs-Tab.

Mitteilungsfilter einrichten

Die besten Tweets zuerst anzeigen

Beim Aufrufen deiner Startseite siehst du zuoberst Beiträge, die Twitter als relevant für dich einstuft. Es werden dir Beiträge angezeigt von Accounts, mit denen du oft in Kontakt stehst und Tweets mit hoher Interaktionsrate.

Stelle die besten Tweets an oder ab

Falls du es verpasst hast

Wenn du die „besten Tweets“ ausgeschaltet hast, wird dir eine Zusammenfassung von nicht gelesenen Tweets angezeigt. Aktive Tweeps sehen in der App gelegentlich die Rubrik „Das passiert gerade“.

Alle Einstellungen kannst du sowohl im Browser als auch in der App anpassen. Detaillierte Infos und Anleitungen findest du im Hilfe-Center von Twitter.

Das „reine“ Twittervergnügen

Du möchtest keine Lesevorschläge und alle Beiträge nach Datum sortiert sehen? Dann nutze TweetDeck oder das Tool eines Drittanbieters (z. B. Hootsuite). Auch Listen sind eine Möglichkeit für mehr Übersicht. Du umgehst bei diesen Varianten auch die Anzeige von gesponserten Beiträgen (Werbung).

Ich wünsche dir viel Freude mit deiner entrümpelten Timeline. Bei Fragen bin ich für dich da.

Sonja @dialogine

 

Kommentiere diesen Beitrag